Sunday, 19.11.17
home Ferienwohnungen Amrum Inselkino Amrumer Leuchtturm Indoorspielplatz Amrum
Geschichte Amrum
Fakten über Amrum
Inselgeschichte Amrum
Verkehr & Anreise Amrum
weiteres Amrum ...
Sehenswürdigkeiten Amrum
Kunst am Kniep
Kirche St. Clemens
Inselkino Amrum
Ausflüge in die Umgebung von Amrum
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Typisch Amrum
Leuchtturm Amrum
Inselbahn Amrum
Seezeichenhafen Amrum
weiteres Amrum ...
Restaurants Amrum
Strand 33 Amrum
Friesencafe Amrum
Strandhallendisco Amrum
weitere Restaurants ...
Natur erleben Amrum
Strände Amrum
Schutzstation Wattenmeer
Verein Jordsand
weitere Natur ...
Freizeit & Sport Amrum
Abenteuerland Amrum
Reiten auf Amrum
Surfen auf Amrum
weiterer Sport ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kirche St. Clemens

Kirche St. Clemens



Anfang des 13. Jahrhunderts wurde die Kirche St. Clemens gebaut. Der ursprüngliche Bau wurde einfach gehalten und hatte noch keinen Turm. 1908 erst wurde der Turm angebaut.



Die meisten Ausstattungsstücke stammen aus dem Mittelalter – wie das Taufbecken aus Granit, die Schnitzfiguren und der Schrank für Sakramente. Das Altarbild stammt aus dem Jahr 1634 und wurde von den Inselbewohnern als Dank für das Überleben einer schweren Sturmflut gestiftet.

Der Altar selbst wurde 1886 durch den jetzigen Altar ausgetauscht. Der Mittelschrein zeigt das Abendmahl, die inneren Flügel sind den vier Evangelisten gewidmet.

Der auffallende Kronleuchter stammt aus dem 18. Jahrhundert und zierte ursprünglich ein holsteinisches Gutshaus, bis er 1960 mit Hilfe von Spenden für die Kirche erworben wurde. Der zweite Kronleuchter ist älter. Er wurde 1671 von dem Grönlandkommandeur Boy Karstens der Kirche gestiftet – als Dank für die erfolgreichen Grönlandfahrten, wie die Inschrift verrät. Der dritte Kronleuchter wurde ebenfalls gestiftet – von Jacob Flor im Jahr 1658.

Die gesamte Ausstattung der Kirche ist schlicht und strahlt eine schöne, warme Atmosphäre aus. Farbenfroh zieren die Apostel die West- und Nordempore, Die Apostelbilder stammen aus dem 18. Jahrhundert, der Maler ist nicht bekannt. Die geschnitzten Apostelfiguren wurden ebenfalls von einem Unbekannten angefertigt.

In mehreren Renovierungsphasen wurde die Kirche mitsamt ihrer Ausstattung nach und nach originalgetreu restauriert. So entdeckte man 1936 beispielsweise den Taufstein, der hinter einer Mauer zementiert und überstrichen stand. In langwieriger Arbeit wurde die ursprüngliche Form des Taufsteins frei gelegt.

Ebenfalls sehenswert ist die Wittdüner Kapelle, die seit 2005 restauriert wird. Eine weitere Inselkirche gibt es in Norddorf. Das Norddorfer Gemeindehaus hält von Juli bis September jeden Sonntag Feriengottesdienste um 9:30 Uhr ab.



Das könnte Sie auch interessieren:
Ausflüge in die Umgebung von Amrum

Ausflüge in die Umgebung von Amrum

Ausflüge Amrum Von Amrum aus verkehren Fähren und Schiffe der MS Eilun, W.D.R. und Adler Schiffe zu den umgebenden Inseln. Wer einen längeren Aufenthalt auf Amrum verbringt, kann per Schiff viele ...
Inselkino Amrum

Inselkino Amrum

Inselkino Amrum Triihuk 1, Norddorf Das Inselkino befindet sich im Seeheim-Gebäude in der Innenstadt von Norddorf. Seit 1986 zeigt das Lichtblick ein aktuelles Filmprogramm, das dreimal pro Woche ...
Amrum Urlaub