Sunday, 19.11.17
home Ferienwohnungen Amrum Inselkino Amrumer Leuchtturm Indoorspielplatz Amrum
Geschichte Amrum
Fakten über Amrum
Inselgeschichte Amrum
Verkehr & Anreise Amrum
weiteres Amrum ...
Sehenswürdigkeiten Amrum
Kunst am Kniep
Kirche St. Clemens
Inselkino Amrum
Ausflüge in die Umgebung von Amrum
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Typisch Amrum
Leuchtturm Amrum
Inselbahn Amrum
Seezeichenhafen Amrum
weiteres Amrum ...
Restaurants Amrum
Strand 33 Amrum
Friesencafe Amrum
Strandhallendisco Amrum
weitere Restaurants ...
Natur erleben Amrum
Strände Amrum
Schutzstation Wattenmeer
Verein Jordsand
weitere Natur ...
Freizeit & Sport Amrum
Abenteuerland Amrum
Reiten auf Amrum
Surfen auf Amrum
weiterer Sport ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Inselbahn Amrum

Inselbahn Amrum



Die Inselbahn von Amrum nahm ihren Betrieb bereits im Jahr 1893 auf. Die ursprüngliche Strecke führte am Wittdüner Strand entlang. 1901 wurde die Strecke erweitert – nun gab es eine Verbindung zwischen Wittdün und Nebel. Nur ein Jahr später wurde die Strecke erneut erweitert. Die Inselbahn verband nun auch die Ortschaften Nebel und Norddorf miteinander.



1907 wurde die Inselbahn von den Elektrizitätswerken GmbH Düsseldorf übernommen, die Strecke wurde modernisiert.

Im Laufe ihrer Geschichte musste die Amrumer Inselbahn mit vielen Problemen kämpfen. So setzte beispielsweise der Brand des Elektrizitätswerkes im Jahr 1910 den elektrischen Betrieb außer Kraft. Dadurch entstanden finanzielle Schwierigkeiten, so dass ein Jahr später die Inselbahn zwangsverwaltet wurde.

Durch den Ersten Weltkrieg 1918 entstanden wieder finanzielle Probleme für die Inselbahn. Der Betrieb wurde aus finanziellen Gründen eingestellt. Innerhalb der nächsten Jahre verrottete die Inselbahn, bis sie 1931 erneut zwangsverwaltet wurde. Trotz einiger Bemühungen blieb die Inselbahn erfolglos und wurde schließlich am 31. Oktober 1939 eingestellt. Ein Jahr später wurden die Gleisanlagen abgebaut.

Somit gilt die Amrumer Inselbahn als die erfolgloseste deutsche Inselbahn. Dennoch gibt es auf der Insel immer noch Spuren der Inselbahn. Im Süden von Norddorf beispielsweise ist der Bahndamm erkennbar.

Das Haus Kabelgatt in Wittdün war ursprünglich ein Lokschuppen. Obwohl die originale Inselbahn nicht mehr existiert, können Touristen eine Besichtigungsfahrt mit der „neuen“ Inselbahn machen – dabei handelt es sich um eine Lokomotive, die mit 25 km/h über die ganze Insel fährt. Aktuelle Fahrzeiten können dem Inselmagazin „Amrum Aktuell“ entnommen werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Archäologie Rundgang Amrum

Archäologie Rundgang Amrum

Archäologischer Rundgang Amrum Wer sich für Ausgrabungen und Hünengräber interessiert, findet auf der Insel etwa 20 Plätze, die bis in die Eisenzeit reichen. {w486} Im Osten der Insel bei ...
Seezeichenhafen Amrum

Seezeichenhafen Amrum

Seezeichenhafen Amrum Wittdün Anfang des 20. Jahrhunderts wurden erste Baupläne für einen Seezeichenhafen gefasst, um die Anfahrtswege für die Tonnen kurz zu halten. Die kalkulierten Kosten ...
Amrum Urlaub